Lindy Exchange

 

Lindy Hop tanzen ist pure Lebensfreude. Was gibt es schöneres, als diese Lebensfreude mit anderen zu teilen?

Und wenn das dann auch noch deutschlandweit, europaweit oder gar weltweit geht?

 

 

Genau das ist bei einem "Lindy Hop Exchange" oder kurz "LX" der Fall. Städte oder Regionen aus aller Welt veranstalten solche Lindy Exchanges. Meist finden diese Exchanges über mehrere Tage hinweg statt. Es wird mit Gästen aus aller Welt gefeiert und Lindy Hop getanzt. Dazu gehört aber auch das "Sightseeing" und gemeinsame andere Aktivitäten, wie z.B. Grillabend oder Frühstück etc. Man lernt sich kennen und kann auch Freunde fürs Leben gewinnen.

 

 

 

 

In Kiel fand im Sommer 2018 vom 20. bis 22. Juli (siehe Kalender) erneut ein LindyLX,  in diesem Fall der 6. Kiel LX in Folge statt, Und es wurde wieder mit Gästen von allüberall her gefeiert und ein ganzes Wochenende Lindy Hop getanzt.

 

 

So ist es "Gute Sitte", dass die Gäste sich nicht alle selbst um eine Unterkunft in der fremden Stadt kümmern oder im Hotel schlafen müssen, sondern dass über die LX-Veranstalter das sogenannte "Hosting" (die Unterbringung bei ortsansässigen Lindy Hop-Tänzerinnen- und Tänzern und LX-Teilnehmern) angeboten wird. Es entsteht eine freundschaftliche oder sogar familiäre Atmosphäre und das "Gemeinsame", was den Kern des Exchanges ausmachen sollte, wird gefördert.

 

 

Diese schönen Fotos vom Kieler Lindy Exchange 2014 hat uns Christian Beese

zur Verfügung gestellt.



Kiel LX 2015 / 03.07. - 05.07.2015

 

 

Die gemeldeten Tänzerinnen und Tänzer wurden am Freitag Abend zur "Welcome-Party" im Kieler Café Charmissimo begrüßt, auf der auch Kiels erste "Jack & Jill" Competition stattfand. Für coole Swing-Musik auf der heissen Party sorgte DJ Heiko Wacker aus Hannover. Am Samstag nach dem "Frühstücks-Hop" im Blauen Engel ging es mit dem Fördedampfer nach Mönkeberg zum "Lindy by the Sea", wo zur Musik von DJ Jörg Demitz auch noch ein Piratenschatz geborgen wurde. Ab 18:30 Uhr konnten sich die Teilnehmer/Innen bei einem opulenten Buffet laben. Danach dann der Höhepunkt : "Come In and Dance", der große Swing-Ball in Altenholz mit dem phantastisch aufspielenden 18-köpfigen JazzCoastOrchestra aus Flensburg, das mit der Sängerin Regina Ebinal und dem Sänger Sam Jones den Lindy-Hoppern ordentlich einheizte.  Ergänzt durch die Musik von DJ Strick aus Frankfurt wurde es ein unvergesslicher Abend.

 

Es war der dritte Kiel LX in Folge.

 

Über 70 Lindy Hop-Hopper aus Dänemark, Schweden und vielen deutschen Städten wie Hamburg, Hannover, München, Bielefeld, Münster, Dortmund, Frankfurt, Köln usw. - das Event war damit ausverkauft !!! - und viele Organisatoren und Helferinnen und Helfer rund um den TSC Rot-Gold Schönkirchen sowie Tänzerinnen und Tänzer aus der Kieler Lindy Hop-Szene haben ein großartiges und fröhliches Ereignis miterleben können.

 

 

Fotos von Angelika Seemund

 

Am Sonntag wurden die vielen Gäste mit dem "Sound der 30er" im Maschinenmuseum Kiel-Wik swingend verabschiedet und konnten zur Musik von DJ Christian Beese und dem Flair alter Maschinen entspannt tanzen. Im Cafe des Museums gab es "Dampfwurst", belegte Brötchen und süsse Leckereien wie "Schwarzer Peter" und Käsekuchen. Bei strahlendem Sonnenschein gab es dann noch eine Schleusenführung zur großen Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals (Kiel-Canel) und die Vorführung eines Sternmotors, bovor es auf den Weg nach Hause ging.

 

Vielen Dank an die lieben Organisatoren für diese tolle Werbung für Swing und Lindy Hop in Kiel sowie für die Stadt selbst, die sich an diesem Wochenende von der besten Wetterseite und mit warmem Fördewasser präsentiert hat.

 

 




Ein schöner Zeitungsbericht zum KielLX 2015.

Weitere Fotos zum KielLX findet Ihr in unserer Foto-Galerie.

Und wer lieber bewegte Bilder mag, der schaut bitte in unsere Video-Galerie.

Und noch mehr schöne Fotos und Videos könnt Ihr auf Gregor Burghardts Seite snapshot4you.de anschauen.

 


 

Impressionen vom

KielLX 2015

fotografiert von Eicke Winck